Flugrost

Haben Sie kleine braune Flecken auf Ihrem Autolack gefunden? Das könnte Flugrost sein!

Nach der kalten und nassen Jahreszeit finden Sie rostige Stellen an Ihrem Auto? Wir sagen Ihnen wie Sie Flugrost von normalem Rost unterscheiden und was Sie dagegen unternehmen können.

Der Lack eines jeden Autos leidet unter Winterbedingungen wie Kälte, Feuchtigkeit und Salz.  Diese hinterlassen die ein oder andere Spur. Bestimmt haben Sie schon schonmal kleine, braune Stellen am Autolack entdeckt – hier handelt es sich meist um Flugrost.

Flugrost sind Flecken, welche im Gegensatz zu richtigem Rost, von verschiedenen Partikeln verursacht werden. Diese bestehen aus Spähnen vom Bremsen, Streusalz oder Industrieschmutz, die sich auf der Oberfläche ablagern und anschließend anfangen zu rosten. Besonders gerne sammelt sich Flugrost am unteren Bereich des Fahrzeugs. Die Karosserie ist im Idealfall noch nicht davon betroffen. 

Um weiteren Lackbeschädigungen vorzubeugen, muss Flugrost so schnell wie möglich entfernt werden, denn wenn dieser nicht entfernt wird, frisst er sich durch die Oberfläche und greift die Karosserie an. Das kann im Zuge dessen zu den klassischen, sich schnell ausbreitenden Rostbläschen führen, welche nebenbei bemerkt, auch einen großen Schaden anrichten können.

Logo
Scroll to Top